Navigation

Weibliche Farben im Feng Shui

Das Feng Shui wird nicht nach männlichen und weiblichen Farben unterteilt, dennoch gibt es typische Farben die Männer gerne mögen. Genauso gibt es Farben, die Frauen sehr gerne haben, von Männern aber eher ungern gesehen werden. Oder würde sich ein Mann seine Wohnung mit Rosafarbenen Akzenten verschönern? Helle Mischfarben wie Orange, Violett, Rosa und Lemon sind dann doch eher Farbtöne im Feng Shui, die mehr von der Frauenwelt genutzt werden.

Farbe Orange

Weibliche Farben im Feng Shui (Foto: Racamani / Carmen Roewer, Polylooks)

Weibliche Farben im Feng Shui (Foto: Racamani / Carmen Roewer, Polylooks)

Orange kann eine freundliche, aber auch eine aufdringliche Farbe sein. Sie hat positive, wie auch negative Eigenschaften an sich. Orange ist eine Mischfarbe, die aus Rot und Gelb entsteht. Daher hat sie auch die Eigenschaften, die Rot und Gelb besitzen. Orange zählt im Feng Shui zu den Muntermachern. Besonders für Menschen die morgens nur schwer aus dem Bett kommen, ist Orange eine aufmunternde Farbe. Sie ermutigt zu neuen Taten und bringt die Lebensfreude mit sich. Man sollte es mit dem orange aber auf keinen Fall übertreiben, denn es handelt sich hierbei um eine Farbe die den Apetit anregt. Das kann zu einer zu großen Nahrungsaufnahme und somit zur Gewichtszunahme führen.

Gestresste Menschen sollte von orange absehen. Orange fördert den Stress nicht, sorgt aber auch nicht für Erholung. Durch orange setzt man sich höchstens mit den Stressfaktoren auseinander.

Farbe Violett

Violett kann zahlreiche Eigenschaften besitzen. Welche Eigenschaft Violett hat, ist vom jeweiligen Farbton abhängig. Flieder ist zum Beispiel ein angenehm helles Violett, welches Leichtigkeit und Lebendigkeit ausstrahlt. Entscheidet man sich für ein dunkleres Violett, kann dies zum Träumen und Relaxen animieren. Zudem gibt Lila, beziehungsweise Violett auch eine gewisse Sicherheit und Ausgeglichenheit. Weitere positive Eigenschaften sind, das es eine Farbe ist, die Reinigend und ausgleichend wirkt. Wer gerade eine Diät macht, ist mit Violett ebenfalls bestens beraten.

Sehr empfängliche Personen sollten jedoch auch diese Farbe mit Vorsicht genießen, denn man kann schnell zu sehr in sich selbst versinken und seine Bodenständigkeit verlieren.

Farbe Rosa

Rosa wird tatsächlich von einigen Menschen mit Violett verglichen, beziehungsweise einfach für ein helles Violett gehalten. Es handelt sich aber um zwei vollkommen verschiedene Farben. Beides sind zwar Mischfarben, aber sie entstehen aus unterschiedlichen Grundfarben. Auch die Eigenschaften von Rosa sind andere, als die von Violett. Rosa ist eine sehr zarte und empfindliche Farbe. Dank ihr können die Menschen feinfühliger werden, was den Umgang miteinander viel harmonischer macht. Sensible und ängstliche Menschen können in der Farbe Rosa einen guten Schutzpol finden.

Trotzdem sollten übersensible Menschen genau überlegen, wie viel Rosa sie tatsächlich in ihr Leben lassen möchte. Es kann nämlich auch zu Übersensibilität und Gefühltausbrüchen führen.

Farbe Lemon

Die Farbe lemon ist hell und wird von vielen menschen als viel zu grell empfunden. Zudem wird wird sie auch gerne mit der sauren Frucht, der Limette, in Verbindung gebracht. Dies ist für viele keine positive Verbindung. Wer schon mal in eine Limette gebissen hat, wird sich gut erinnern können, das man das Gesicht wegen des Geschmacks verzerrt und die Musklen sich anspannen. Die Farbe Lemon aber bewirkt genau das Gegenteil. Sie wirkt entspannend und entkrampfend. Blockaden verschwinden und alles läuft wieder so wie es sollte.

Dies ist eine Farbe, die im Feng Shui nur mit positiven Eigenschaften in Verbindung gebracht wird.

 

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Pin It on Pinterest