Navigation

Neo Feng Shui

Grundlagen zur Erschließung des bekannten Feng Shui stellt das Erkennen um den so genannten Qi dar. Im Daoismus ist Qi die nicht zu sehende Lebensenergie, die jedes Lebewesen und jede Zelle umgibt. Durch das Mischen von einigen traditionellen Feng Shui Grundprinzipien mit Vorstellungen von Esoterik und New Age Bewegungen ist ein neues System entstanden, welches Feng Shui überwiegend als eine Methode zur Harmonisierung von Wohnflächen ausnützt. Feng Shui schon bereits in die Planung von Bauobjekten mit einzubeziehen kommt im Unterschied zu der in China üblichen Praxis im Westen nur vereinzelt zur Anwendung. Im Westen wird das Neo Feng Shui System praktiziert. Es seinen Ursprung in der in Kalifornien gegründeten Church of Black Sect Tantric Buddhism.

Klassisches Fengshui vs. Neo Fengshui

Neo Feng Shui Grundlagen (Foto: Julie Bryan, Fotolia.com)

Neo Feng Shui Grundlagen (Foto: Julie Bryan, Fotolia.com)

Im System werden beispielsweise Theorien vom energetischen Einfluss von Düften und Kristallen und auch von Farbgestaltungen mit einbezogen. Mit Hilfsmitteln wie etwa Windspielen, Zimmerbrunnen, Kristallen, Goldsteinen oder farbigen Stoffen soll der Flusslauf der vorhandenen Lebensenergie Qi in Wohnungen regulierbar sein. Das Neo Feng Shui richtet Maßnahmen nach der Wohnungstür oder nach dem Hauseingang und ignoriert dabei die Himmelsrichtungen. Im Gegensatz dazu steht in China das klassische Feng Shui, bei dem bereits bei den Baumaßnahmen Einfluss genommen wird. Das so genannte Drei-Türen-Bagua stellt eine der beliebtesten Methoden des Neo Feng Shui dar.

Gartenkunst in China

Zu den traditionellen Anwendungsgebieten des alten Feng Shui zählt die Planung von Grabstätten. Auch die chinesische Gartenkunst wird in China maßgeblich von Feng Shui geprägt. Das Prinzip von Feng Shui kann auch bei der Hausarchitektur und bei der Landschaftsgestaltung zur Anwendung kommen. Die Bau- und Raumgestaltung erfolgt dann nach unterschiedlichen Regeln. Diese Regeln sollten sicherstellen, dass sich verstockte Energien in Räumlichkeiten nicht festsetzen können und das so genannte Qi dann frei fließen kann. Das Feng Shui basiert auf Philosophiesystemen, wie beispielsweise der Yin- und Yang-Lehre und auch der fünf Elemente-Lehre. Diese Lehren haben in der traditionellen chinesischen Medizin und bei der Akupunktur etwa weitere Wirkungen.

Definition Yang und Yin

Yang und Yin sind nicht nur Begriffe, die Gegensätze aufzeigen, sondern sie vereinigen auch die Vorstellungen von Wandlung eines Zustandes in einen anderen. Yang und Yin können nicht gleichzeitig absinken oder auch ansteigen. Wenn sich beispielsweise Yang vergrößert, würde sich Yin verringern und dies auch in umgekehrter Reihenfolge. Dies passiert allerdings nicht proportional. Hier wird der Faktor zwei zugrunde gelegt. Wenn Yang etwa um eins sinkt, vergrößert sich Yin dann um zwei. Allerdings gilt dies in der anderen Richtung nicht. Es ergibt sich daraus, dass ein Ausschlag von Yang und Yin nach oben hin sehr schnell groß werden kann.

Es ist relativ schwierig die Begriffe Yang und Yin genau zu definieren. In der klassischen Literatur werden sie für unterschiedliche Dinge verwendet, und auch hier existiert keine genaue Definition. Eine allgemeine Definition sagt aus, dass der Gegensatz zwischen zwei Dingen zwingend hervorgehoben sein muss.

Noch etwas Wissenswertes zum Schluß: Luan Tou ist die älteste Schule im Feng Shui. Im Westen wird sie auch Formenschule genannt. Bei dieser Schule geht es um die perfekte Auswahl eines Bauplatzes. Luan Tou wird sowohl für Grabstätten als auch für Wohnhäuser angewendet. Die so genannte fliegende Sterne-Methode und auch die Acht-Häuser-Methode sind die populärsten Richtungen dieser Schule.

 

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Pin It on Pinterest