Navigation

Vom Yijing zum Feng Shui

Yijing, auch bekannt als „I Ging“, beschreibt eines der ältesten Schriften aus China. Das Thema beschäftigt sich mit traditionellen Wandlungen und Veränderungen im Leben des Menschen. Das Buch handelt über Philosophie, Kosmologie, Prophezeiungen und Traditionen aus dem alten China. Es ist eines der wenigen Bücher, das in der Geschichte nicht verloren ging und nicht durch Despoten zerstört wurde. Das Yijing ist ein wesentlicher Bestandteil der chinesischen Kultur und kommt auch bei Feng Shui zum Tragen.

Eine Tradition aus China

Yijing zum Fengshui (Foto: ft2010, Fotolia.com)

Yijing zum Fengshui (Foto: ft2010, Fotolia.com)

Es gibt Erzählungen, dass dieses Buch einen magischen Einfluss auf die Herrscher aus der Vorzeit hatte. Es ist auf jeden Fall bewiesen, dass Feng Shui Yijing seine Wurzeln zu verdanken hat.

Feng Shui wird als Wissenschaft, Philosophie und Kunst zugleich gesehen. Es befasst sich mit der Offenbarung des Pulses des Lebens. Das Yijing besteht aus 64 Abbildungen, die der Mensch analysieren muss, um die im Yijing enthaltene Weisheit zu empfangen. Jede dieser Abbildungen stellt ein natürliches Phänomen als Muster der Wandlung dar. Das grundlegende Muster des Feng Shui ist im Yijing enthalten. So kann der Mensch seine Umgebung besser kennen lernen und die alten Weisheiten der Kultur des Feng Shui vertiefen. Fengshui ist eine innere Weisheit, die dem Menschen Wohlbefinden, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden garantiert. Daher ist es wichtig, diese Weisheit zu meditieren und die innere Struktur des Yijing zu studieren.

Das Buch der Wandlungen, als das das Yijing bezeichnet wird, ist ein Weisheitsbuch, das von den Chinesen seit Tausenden von Jahren benutzt wurde, um den Sinn des menschlichen Lebens näher zu kommen. Es stellt einen Teil des Fengshui dar und ist in verschiedenen Sprachen vorhanden. Bis heute wird es als Quelle der Weisheit in der ganzen Welt angesehen. Der Urheber dieses legendären Buches ist der chinesische Herrscher Fu Hi, der im 3. Jahrhundert vor Chr. im alten China gelebt hatte. Das Yijing ist eines der ältesten Bücher überhaupt und ist das Ergebnis eines wissenschaftlich-philosophischen Werkes, das sich mit dem Sinn des Lebens befasst.

Der Quelle der Weisheit auf der Spur

Der Feng-Shui-Meister Mao Tse-tung hatte sich mit dem Yijing vertraut gemacht. Er hatte das Leben des Menschen analysiert. Seither wurden die Praktiken des Feng Shui auch bekannt – wurden über Malaysia, Hong Kong und Taiwan weiterverbreitet – und sind mittlerweile in der ganzen Welt geschätzt. Heute wird das Yijing fast überall auf der Welt benutzt.

In den Texten ist ein mystisches Diagramm zu erkennen, das das menschliche Schicksal in direkter Verbindung mit seinem Umfeld prophezeit. Das Yijing beschreibt Verfahren, mit denen Naturerscheinungen auf physikalische Weise zu betrachten sind. Wissenschaftler haben bestätigt, dass das Yijing die Urformel des Lebens darstellt. Die einzelnen Diagrammuster stellen unterschiedliche Ströme der Energie dar.

Die einzelnen Muster stellen die Elemente Wasser, Feuer, Donner, Wind, Himmel, See, Berge und Erde dar und sind die Basis für 64 Hexagramme des Yijing. Der visuellen Darstellung des Yijing dienen eine Zahl von überschaubaren Kombinationen und grafischen Elementen. Aus sechs aufeinander geordneten Zeichen von Yin und Yang setzt sich das Hexagramm zusammen und wird von unten nach oben gelesen. Das Yijing ist eine magische Tradition, die aus dem alten China stammt.

 

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Pin It on Pinterest